11. Januar 2009

Ein Stern der ... ach nee

Sind mir doch heute gar schröklich verkleidete Sternsinger übern Weg gelaufen.
Da konnte ich mir ein

"Jung´s Halloween ist aber vorbei!"

nicht verkneifen.
Wenigsten hab ich meinem Chef eine Freude bereitet als ich im dies erzählte.

Kommentare:

  1. Jip.
    Irgendwoher muss ja das gute Gewissen beim bloggen kommen.

    "Ich habe meinen Beitrag zur Gesellschaft geleistet, jetzt darf ich auch Unsinn schreiben"

    Hab vergessen zu erwähnen, dass dieser Post eine Antwort auf deinen letzten ist.
    http://tinalasch.de/2009/01/11/dreikonigstreffen-der-familie-2/

    AntwortenLöschen
  2. Soso!. Ich hab die Sternsinger aber nicht so angepöpelt... :-)
    Wieso musst Du denn am Sonntag arbeiten?

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich dir ja auf der re:publica erzählen.

    AntwortenLöschen
  4. Ist doch kein Akt von Krefeld aus.
    Ist wie Bloggerferienlager.

    AntwortenLöschen