15. August 2008

MacBook mit Speicher aufrüsten

Viel erweitern kann man nicht an einem MacBook, das einzige was sich anbietet ist die Festplatte und der RAM.
Nach 1,5 Jahren die mein Book nun alt ist war mal wieder ein kleiner Leistungsschub von Nöten und die Originale 120GB Festplatte war auch schon am überlaufen.
Die folgende kleine Anleitung bezieht sich auf alle bisher gebaute MacBooks von Apple.

Was kaufen?
Festplatte:
Für das MacBook wird eine 2,5 Zoll SATA Festplatte mit 9,5 mm Bauhöhe gebraucht, bei einer Plattenwahl größer als 320 GByte sollte man unbedingt auf die Bauhöhe achten da dort oft 12,5 mm vorkommen.
Ich habe mich auf Grund des Preis/Leistung Verhältnisses für eine Western Digital WD3200BEVT 320 GB entschieden, mal abgesehen davon das ich den Platz brauche ist sie auch noch 25-50% schneller als die Alte.
"Die Alte" macht sich später gut in einem Externen 2,5 Zoll Gehäuse was für den dann nötigen System-Umzug auch praktisch ist.
Arbeitsspeicher:
RAM braucht man vom Format SO-DIMM DDR2-667 fürs MacBook.
MacBooks können bis 3 GByte RAM verwenden, die neueren Santa Rosa MacBooks sogar mit bis zu 4 GByte (erkennbar am integrierter Grafikchip GMA X3100).
Es wird empfohlen mit 2 gleich großen Riegeln vom selben Hersteller zu bestücken.
Was Besitzer älterer MacBooks dazu bring für den maximalen Arbeitsspeicherausbau 1 GByte zu verschenken.
Den durch die Mischbestueckung entsteht ein Verlust des 128-bit Support (Dual-Channel) und somit Geschwindigkeitseinbußen.
Es wird zwar angezeigt das 4 GByte eingebaut sind, nutzbar sind dann trotzdem nur 3 GByte.
Alle Komponenten lassen sich bequem Online bei einem der vielen Computer&Co. Versender bestellen, wie z.B. Alternate.
(leider nicht gesponserte Nennung)
Werkzeug:
-Einen Kreuzschlitzschraubenzieher der Größe Null, also den kleinsten den man finden kann.
-Eine Münze für die Akkuverriegelung.
-Einen miniTorx-Schraubenzieher für den Festplattenschlitten, mir hat an der Stelle eine Flachzange geholfen.

Den Praktischen Teil überlasse ich den Jungs von SlashCAM.de die sich in einem ausführlichen Erfahrungsbericht über den MacBook Festplattentausch und dazugehörigen System-Umzug ausgelassen haben.

Ergänzend, da der Arbeitsspeicheraustausch bei SlashCAM nicht mit durchgenommen wurde:
Nach dem das L-Förmige Abdeckblech heraus genommen wurde kommen über den RAM Slots kleine Hebel zum Vorschein mit denen man die alten RAM Riegel herausdrücken kann. Nun können die neuen Riegel eingesetzt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen